Beko WML 15106 NE im Testbericht

In der Regel werden Waschmaschinen weniger effizient, sobald Hersteller die Ladekapazität erhöhen. Dies ist aber nicht der Fall, wenn man im Waschmaschinen Test eine Beko-Maschine beurteilt. Die Beko-Serie kennzeichnet sich besonders durch zwei Dinge aus: eine riesige Ladekapazität von 8kg auf der einen Seite und einer hohen Effizienz mit einem geschätzten jährlichen Energieverbrauch von nur 130 kWh auf der anderen Seite. 130 kWh Energieverbrauch sind normalerweise üblich für kleinere Maschinen, daher unser Lob an Beko, genau das beim Bau dieser sehr großen Maschinen zu berücksichtigt und zu integriert zu haben.

Beko WML 15106 NE – Stärken und Vorteile:

Beko WML 15106 NE#1) Energie Effizienz: Die Serie wird dem Ruf gerecht, dass Beko hoch effiziente Waschmaschinen baut. Die Maschine übertrifft die ENERGY STAR 2014 Richtlinien und verbraucht nur 130 kWh im Jahr. Das Active-Water-System von Beko verwandeln 49 Liter Wasser zu 1.514 Liter Waschkraft, was Bosch damit zum effizientesten Waschmaschinenbauer in den USA macht. Die Leistung der Maschine wird auch besonders im superschnellen Kurzwaschgang von nur 45 Minuten deutlich.

#2) Leiser Betrieb: Die extra leisen Betriebsgeräusche der Maschine werden Sie nicht stören, selbst wenn die Maschine in der Nähe von Wohnraum oder an anderen Stellen, an denen zusätzlicher Lärm unerwünscht ist, aufgestellt wird. Der extra leise Betrieb ist durch der von Bosch entwickelten Anti-Vibrations-Technologie (AVS) möglich. Unter anderem diese Technologie ist dafür verantwortlich, dass die Waschmaschine bei geräuscharmen 52 dB läuft.

#3) Hervorragende Kundenkritik: Die meisten Beurteilungen und Kritiken der 300er-Serie sind durchweg positiv. Besonders gelobt und hervorgehoben werden Qualität, die geringen Geräusche, die hohe Ladekapazität und die Schnellwaschgänge der Maschine. Ebenfalls sehr positiv fallen Berichte und Beurteilungen von Experten aus, die mit dazu beigetragen haben, dass die Bosch 300er-Serie viele Auszeichnungen und Preise gewonnen hat.

#4) Starkes Waschen, hohe Reinheit: Intelligente Sensoren unterstützen den Waschvorgang für hohe Reinheit und Sauberkeit der Wäsche. Wenn Sie Familie haben, besonders mit kleinen Kindern, werden Sie die Waschprogramme von 76◦C besonders mögen und schätzen. Das Waschen bei dieser Temperatur macht es möglich, dass die Beko WML zertifiziert ist und außerdem 99,9% aller im Haushalt herkömmlichen Bakterien beseitigt.

#5) Riesige Ladekapazität: Mit einer hohen Waschtrommel, die bis zu 8 kg umfasst, hat die Beko WML 15106 NE im Test keinerlei Probleme selbst mit Wäschebergen von Großfamilien fertig zu werden – große Handtücher und King-Size-Bettdecken eingeschlossen.

Schwächen und Nachteile

#1) Füllbalance: Es wurden bei der Waschmaschine Probleme mit Vibrationen festgestellt, als die Maschine mit überfüllter Ladung wusch. Das kann man einfach vermieden werden, indem die Maschine normal befüllt wird.

#2) Benutzeroberfläche und Bedienung: Die Steuerung erfolgt elektromechanisch und ist weniger elegant, als bei anderen Maschinen die wir getestet haben.

waschmaschinen-bedienung

Testurteil: Zu empfehlen

Die Beko WML 15106 NE für 300 € ist eine gute Wahl. Eine Alternative dazu finden Sie im Siemens iQ300 WM14E425 Test. Sie können auch ähnlich gute Maschinen in dieser Preisklasse finden, aber generell keine mit einer so großen Ladekapazität und unglaublichen Effizienz wie dieser Maschine von Beko.

Interessanter Artikel über die Beko und Siemens-Geräte: Quelle